Initiative „Nationaler Lesepakt“

Stiftung Lesen und Börsenverein des Deutschen Buchhandels haben einen „Nationalen Lesepakt“ mit über 150 Partnern gestartet.

Verbindliche Zielstellung ist, die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken, das gesellschaftliche Engagement für das Lesen zu steigern und gute Angebote für all jene zu schaffen, die junge Menschen beim Lesenlernen unterstützen: Anlässlich eines „Nationalen Lese-Summits“ Anfang März 2021 wurde die Initiative erstmals vorgestellt. Während der digitalen Veranstaltung diskutierten Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung und Schirmherrin der Initiative, sowie Initiatoren als auch Experten aus Politik, Wissenschaft und Bildung über die Notwendigkeit der stärkeren Förderung des Lesens und Vorlesens. Der „Nationale Lesepakt“ wird vom Bundes-Bildungsministerium unterstützt und von mehr als 150 Partnern aus allen Teilen der Gesellschaft mitgetragen.

Besonders die Jüngsten gilt es zu begeistern: Experten aus Politik, Wissenschaft und Bildung setzen auf die stärkere Förderung des Lesens und Vorlesens. Foto: Stiftung Lesen
Besonders die Jüngsten gilt es zu begeistern: Experten aus Politik, Wissenschaft und Bildung setzen auf die stärkere Förderung des Lesens und Vorlesens. Foto: Stiftung Lesen