August 2024

Themen:
Technik – Trend-Monitor Schneiden
Technik – Variabilität der Materialien
Unternehmen – Reportage: Partner im Wandel

Termine:
19.07.2024 Redaktionsschluss
26.07.2024 Anzeigenschluss
30.07.2024 Druckunterlagenschluss
20.08.2024 Erscheinungstag

Noch kein Abo?
Abonnieren Sie das bindereport-Magazin

… und bleiben Sie stets informiert.
Wählen Sie unter den verschiedenen Optionen: zum Abo

Unsere Schwerpunkt-Themen in dieser Ausgabe
Mithilfe von „Ecofix“ reduzieren Verlage und Druckereien ihren ökologischen Footprint. Foto: Ferag
Reportage: Partner im Wandel

Bereits seit 30 Jahren sind sie Partner: der Maschinenhersteller Ferag und der Print-Dienstleister Burda Druck. Eine interessante Innovation, die von beiden Unternehmen getrieben und realisiert wurde, ist die Entwicklung von „Ecofix“. „Innovationen in der Maschinenindustrie sind heute selten“, erklärt Kienzle. „Wir wollten echte Nachhaltigkeit, kein Greenwashing“, erklärt Burda Druck-Gesamtwerksleiter Wolfgang Kienzle. Mithilfe von „Ecofix“ reduzieren…

Eine individuelle Anpassung des gewählten farbigen Buchcovers gibt es jetzt auch in 3D. Foto: Peyer Graphic
Technik: Variabilität der Materialien

Infolge der Konsolidierung in diesem Bereich ist das heutige Angebot zwar auf nur einzelne Spezialisten beschränkt: Doch zum Glück gibt es noch unterschiedlichste (Veredelungs- und Verbrauchs-) Materialien für Betriebe der Buchbinderei und Papierverarbeitung im Markt. Einige Materiallieferanten machen sich immer mehr die Digitalisierung zunutze und stellen den Kunden z.B. praktische 3D-Konfiguratoren die Visualisierung von Buchprojekten…

Zahlreiche Maschinenhersteller haben heute hocheffiziente Peripheriegeräte im Sortiment. Foto: Polar Cutting Solutions
Technik: Trend-Monitor Schneiden

Aktuell haben bei der wirtschaftlichen Einrichtung des industriellen Schneid-Arbeitsplatzes nicht nur Bedienkomfort und Ergonomie hohe Relevanz. Damit das Bedienpersonal entlastet oder ersetzt wird, stehen auch innovative Automatisierungs- und Robotiklösungen im Fokus. Aber es muss nicht immer die mittlerweile weit verbreitete, typische Gelenkarmatur des Robotiksystems sein: Längst sind auch intelligente, miteinander verknüpfte Peripheriegeräte Beispiele für hohen…